Neuigkeiten im Immobilienrecht

Wichtige Gerichtsurteile und Gesetze für Sie zusammengestellt

Bei Mehrfamilienhäusern gilt: grundsätzlich dürfen nur Namen von Personen auf der Klingelanlage geführt werden, die berechtigterweise in den Wohnungen leben (die Aufnahme des/-r Ehepartner-/in bedarf keiner Erlaubnis des Vermieters, die des/-r Lebensgefährten/-in jedoch schon).

Alljährlich zur kalten Jahreszeit beginnt der Winterdienst. Rutschen Passanten aus, dann haften in vielen Fällen die Straßenanlieger, also die Grundstückseigentümer. Grundsätzlich obliegt zwar der Kommune die Verkehrssicherungspflicht auf öffentlichen Gehwegen, aber meist überträgt die kommunale Satzung diese Pflicht auf die Straßenanlieger. Neben...

Sonder-Afa (Absetzung für Abnutzung) ist eine Förderung für den Mietwohnungsbau, die Einkommenssteuerpflichtigen Bauherren ermöglicht, die Investition in Neubaumietwohnungen abzuschreiben, also steuerlich geltend zu machen.

Nach §29 WEG wird geregelt, dass die Eigentümergemeinschaft mit Stimmenmehrheit einen Verwaltungsbeirat, bestehend aus 3 Personen (Vorsitzender und 2 Beisitzer) wählen kann. In der Praxis kommt es häufig vor, dass eine abweichende Anzahl nicht angefochten wird, sodass der Verwaltungsbeirat dennoch wirksam ins Amt kommt.

Grundsätzlich kann der Eigentümer als Vermieter Ausgaben zur Renovierung, Modernisierung oder Verwaltung einer Immobilie (z.B. Hypothekenzinsen, Reparaturen und Abschreibung) steuerlich geltend machen, die er als Selbstnutzer nicht geltend machen könnte.

Die amtierende Koalition hat das Baukindergeld beschlossen, um jungen Familien bis 2020 den Bau oder Kauf einer Immobilie zu erleichtern. Förderberechtigt sind alle Familien mit Kindern, die ab Januar 2018 einen Kaufvertrag unterzeichnet oder eine Baugenehmigung erhalten haben. Förderberechtigt sind Familien mit einem Haushaltseinnkommen unter...

Wände streichen oder mit Dübeln ein Regal befestigen sind noch ein vertragsmäßiger Gebrauch der Wohnung, die keine Zustimmung des Vermieters bedürfen.

Mieter dürfen ohne weiteres Teile ihrer Wohnung auch ohne Erlaubnis des Vermieteres untervermieten, wenn es sich um folgende Personengruppen handelt:

Beim Einzug noch frisch renoviert, sehen Mietwohnungen nach einigen Jahren oft schon abgewohnt aus. Das Gesetz schreibt vor, dass eigentlich der Vermieter für sämtliche Reparaturen in der Wohnung zuständig ist - also auch für sogenannte Schönheitsreparaturen.

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil (vom 11.11.2009 XIII, ZR 221/08) entschieden, dass es sich bei der Tankreinigung selbst dann, wenn sie nur in Abständen von mehreren Jahren durchgeführt wird, um "laufend entstehende" Kosten handelt und dieser Umstand deswegen nicht der Umlagefähigkeit entgegensteht. Schließlich werden durch die Reinigung...

Es kann jedem passieren: jährlich fallen tausende Vermieter auf die Machenschaften von Mietnomaden herein. Diese nutzen das in Deutschland sehr mieterfreundliche Mietrecht aus, um möglichst lange kostenlos wohnen zu können und hinterlassen die Wohnung oft in katastrophalem Zustand.

Das digitale Zeitalter ist längst auch bei der Verwaltung von Immobilien eingezogen und verändert die Kommunikation mit den Eigentümern und Mietern. Eine E-Mail zu schreiben, geht schnell und spart Porto. Allerdings lassen sich nicht alle Anliegen online übermitteln.

Vermieter müssen auf Legionellen testen lassen: Mit Legionellen verunreinigtes Wasser kann schwere Infektionen hervorrufen. Die Trinkwasserverordnung nimmt Eigentümer und Vermieter in die Pflicht, das Trinkwasser regelmäßig auf Legionellen untersuchen zu lassen ...

Die Miete vieler Immobilien konnte in der Vergangenheit erhöht werden, indem neue Mietverträge mit einem höheren Mietzins vereinbart wurden, der oberhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete lag. Diese Möglichkeit ist bei Neuvermietung von Bestandswohnungen mit der Mietpreisbremse kaum noch möglich.

Energieausweis

22.06.2018

Seit 2013 müssen Eigentümer ihren Interessenten bei einer Neuvermietung den Energieausweis ungefragt vorlegen. Er gibt Aufschluss über den energetischen Zustand einer Immobilie.

Wenn Sie als Eigentümer Ihre Wohnung vermieten wollen, gilt der Grundsatz: Wer den Makler bestellt, bezahlt auch dessen Provision.