Know How

Für gewerbliche Verwalter von Wohnimmobilien wird zum 1.8.2018 erstmals eine Erlaubnispflicht nach § 34c Gewerbeordnung (GewO) eingeführt. Diese Erlaubnis wurde für unser Unternehmen erteilt.

Voraussetzung für die Erteilung einer Erlaubnis ist, dass der Wohnimmobilienverwalter seine Zuverlässigkeit, geordnete Vermögensverhältnisse sowie den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung nachweisen kann. Wir haben eine Vermögenshaftplicht mit einer Deckung von 500.000 EUR je Schadensfall und erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen.

Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler müssen zudem innerhalb von jeweils drei Jahren Weiterbildungen von mindestens 20 Stunden nachweisen.

Außerdem werden Verwalter und Makler verpflichtet, über absolvierte Fortbildungen zu informieren und so Verbrauchern zu ermöglichen, sich ein eigenes Bild über die fachliche Qualifikation zu machen.

Unsere Weiterbildungen 2018-19:

80 Std.   Recht in der Immobilienwirtschaftt
80 Std.   Immobilienbewertung und -finanzierung
40 Std.   Immobilienbesteuerung
40 Std.   Maklerwesen
80 Std.   Bauprojektmanagement                  
40 Std.   Objektmanagement / Verwaltung von Objekten